Pula

Pula, die ewig junge Stadt, wurde erstmals im 3. Jh. v. Chr. von den griechischen Autoren Kallimachos und Lykophron erwähnt. Die Römer haben Pula später nach eigenem Geschmack und Bedürfnis zur Respublica Polensium ausgebaut. Nach Augustus wird sie eine göttliche Stadt, die -Genuss den Reichen – Glück den Mittleren- verspricht. Aus dieser Epoche sind noch zahlreiche kulturhistorische Denkmäler erhalten wie der Augustustempel, das Kastell, das Doppel- und Herkulestor, der Triumphbogen der Sergianer.

Am bekanntesten ist die Arena, das Amphitheater, welches unter Kaiser Vespasian für damals 23000 Zuschauer errichtet wurde und zu den bedeutendsten antiken Bauwerken Kroatiens zählt. Heute finden hier die bekannten Filmfestspiele, Musikveranstaltungen wie Opern und Konzerte statt. Pula ist mit ihren ca. 70000 Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Halbinsel Istrien.

 

Unterkünfte Pula

 


Größere Kartenansicht