Paklenica

Paklenica umfasst die eindrucksvollsten Gebiete des südlichen Velebits, einschließlich seiner höchsten Gipfel. Die Hauptattraktion des Parks sind die zwei atemberaubenden, in den Berg eingeschnittenen Schluchten Velika und Mala Paklenica, die sich aus schwindelerregender Höhe bis zum Meer herabziehen. Auf dem verhältnismäßig kleinem Gebiet des Nationalparks gibt es mehrere ungewöhnliche Karstreliefformen, einige Höhlen und erhalten geblieben ist auch eine üppige und vielfältige Flora und Fauna. Von den steilen Felsen ist der Anica kuk, das beliebteste Ziel der kroatischen Alpinisten, hervorzuheben. In den oberen Bereichen des Canons konnte auch das einzige größere zusammenhängende Waldgebiet auf der zur Küste gerichteten Seite des ganzen Velebits bewahrt werden. Dies hatte, neben dem Bestehen mehrerer Vegetations- und Klimagürtel, von warmen mediterranen an der Meeresküste bis hin zu strengen Gebirgsgürtel in den höchsten Gipfeln des Velebits, entscheidenden Einfluss darauf gehabt, dass dieses Gebiet als eines der ersten in Kroatien, im Jahr 1928 zuerst vorläufig und dann im Jahr 1949 definitiv, zum Nationalpark geworden ist.

Auch wenn der Nationalpark Paklenica das Bild einer unzugänglichen Wildnis bietet, ist er wegen seiner Nähe zur Adriastraße und der Stadt Zadar für Besucher leicht erreichbar. Das ist auch der Grund für die höchsten Besucherzahlen unter allen im Gebirge liegenden Nationalparks Kroatiens. Die gleichzeitig anziehenden, aber auch etwas Furcht einflößenden Gesichter des Velebits über dem Urlaubsort Starigrad-Paklenica locken geradezu jene Touristen an, die ein bisschen Abenteuer suchen. Die Orientierung im Park wird durch zahlreiche Wegweiser in mehreren Fremdsprachen erleichtern.

Durch die Wildnis des Canons Velika Paklenica, umgeben von hohen Gipfeln, durch die einstmals die Frauen der Bergbewohner auf ihren Rücken Salz von der Küste und Getreide aus dem fruchtbaren Landesinneren des Gebietes Lika trugen, führt heute ein angenehmer Wanderpfad. Direkt beim Canon gibt es auch mehrere interessante Höhlen, unter denen die schönste Manita Pec ist. Abseits des Pfades kann man auch einige seltene geschützte Tierarten bewundern, angefangen von Schmetterlingen bis hin zu verschiedenen Raubvögeln. Da diese Landschaften dem amerikanischen Wilden Westen sehr ähneln, ist es nicht verwunderlich, dass Velika Paklenica häufig als Kulisse für europäische Westernfilme gedient hat.

Eine der Hauptattraktionen des Canons Velika Paklenica ist der 400 Meter hohe Fels Anica-kuk, der wegen seiner Steilheit und Schönheit zu einem der bekanntesten alpinistischen Ziele Europa geworden ist. Das günstige Klima, bedingt durch die Nähe des warmen Meeres, ermöglicht das Klettern fast während des ganzen Jahres, und am 1.Mai versammeln sich hier traditionell Alpinisten aus allen europäischen Ländern. Die Wanderer und Bergsteiger im Nationalpark Paklenica können außer in der Bergsteigerherberge, auch in mehreren verlassenen traditionellen Hirtenhäusern Rast machen, insbesondere vor dem Aufstieg zum Gipfelgebiet des Velebits, zu dem höchsten Gipfel Vaganski vrh, der 1.758 Meter über dem Meeresspiegel liegt.


Größere Kartenansicht