Halbinsel Peljesac

Karte von der Halbinsel Peljesac

 

Die Halbinsel Peljesac ist 70 km lang und bis zu 8 km breit. Mit ihren 350m² ist sie nach Istrien die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens. Höhe: 0-961m ü.d.M. , Einwohner: 8.000

Die Halbinsel Peljesac liegt fast in ihrer ganzen Länge vor dem Festland. Im Süden ist sie beim Ort Ston mit dem Festland verbunden. Im Westen trennt sie bei Orebic nur der schmale Kanal von Peljesac von der Insel Korcula.

Peljesac ist von zerklüfteten Felslandschaften durchzogen. Der höchste Berg ist der Sveti Ilija mit 961 m, von dessen Gipfel man eine wunderbare Aussicht hat. In den Tälern wachsen Wein, Oliven, Zitrusfrüchte, Zypressen und Pinien. Auf Peljesac leben die letzten Schakale Europas, die man manchmal nachts heulen hören kann.

Bekannt ist die Halbinsel für ihren guten Wein, den roten Dingac, den trockenen Postup und den weißen und roten Kastelet. Die Bewohner leben neben dem Weinanbau ausserdem vom Fischfang und von der Muschelzucht.

 

Unterkünfte in Süddalmatien